Nichtrauchen hat Vorteile

Inhalt

Die Mehrzahl ist überzeugt!

Die grösste Mehrzahl der Jugendlichen zwischen 15 und 19 Jahren raucht nicht und mehr als die Hälfte der Raucher/-innen würde gerne damit aufhören.

Es müssen überzeugende Gründe sein, die so viele Personen dazu bringen, ihre letzte Zigarette zu rauchen oder erst gar nicht anzufangen.

Wir haben Nichtraucher/-innen und Ex-Raucher/-innen gefragt, was gegen das Rauchen bzw. für das Aufhören spricht. Hier eine kleine Auswahl: «die Haare und Kleider riechen besser», «die Zähne und Finger verfärben sich nicht», «die Haut bleibt rein», «die Eltern sind zufrieden», «man kann küssen ohne unangenehmen Mundgeruch», usw.

12-15-Jährige kommen zum Wort

Wir wollten auch von 12-15-Jährigen wissen, welche Gründe sie haben, auf Zigaretten zu verzichten. Zu diesem Zweck haben wir eine Umfrage mit 225 jungen Menschen in Schulklassen der Kantone BE, ZH, SG, TG und SO durchgeführt.

Die Ergebnisse sind eindeutig. 93% rauchen nicht, um gesund zu bleiben und um nicht süchtig zu werden. Weitere wichtige Gründe sind, dass Rauchen keinen Sinn macht und man will sportlich leistungsfähig bleiben.

Für Mädchen sind auch Überlegungen im Themenkreis Umwelt und Soziales wichtig. Mehr als 80% wollen nicht rauchen, weil der Tabakanbau den Tropenwald gefährdet und zur Klimaerwärmung beiträgt. Dass in Entwicklungsländern Kinder ab 5 Jahren gezwungen sind, in Tabakplantagen zu arbeiten, anstatt zur Schule zu gehen, ist auch ein Argument, dass Mädchen mehr als Knaben überzeugt, aufs Rauchen zu verzichten (N=225, Quelle: Schulumfrage 2018-2019).

Ich will nicht süchtig werden: 93% | Ich würde meiner Gesundheit schaden: 93% | Rauchen macht keinen Sinn: 83% | Meine sportliche Leistung würde sich verschlechtern: 83% | Rauchen stinkt: 77% | In Entwicklungsländern werden Kinder gezwungen, in Tabakplantagen zu arbeiten, anstatt zur Schule zu gehen: 77% (83%) | Wenn ich rauchen würde, hätte ich Ärger mit meiner Familie: 77% | Der Tabakanbau gefährdet den Tropenwald und trägt zur Klimaerwärmung bei: 72% (Mädchen: 82%) | Ich hätte Ärger mit meiner Freundin / meinem Freund: 67% | Zigaretten sind teuer: 65% | Rauchen ist uncool: 63% | Ich hätte Ärger mit meinen Kollegen / Kolleginnen: 56%

Trotzdem eine Zigarette probieren?

Unsere Schulumfrage 2018-2019 zeigt aber auch, dass fast 15% der befragten 12-15-Jährigen eine angebotene Zigarette annehmen würden. 

  • Um der Versuchung zu widerstehen, kann es wirksam sein, sich zu erinnern, welche Nachteile jene haben, die rauchen. Je bewusster die Gründe gegen das Rauchen, desto stärker die Überzeugung, die Zigarette abzulehnen. 

Eine Zigarette ablehnen - Anregungen von Jugendlichen

Falls dir eine Zigarette angeboten wird, könnte ein guter Spruch helfen, sie abzulehnen. Jugendliche haben uns dazu Anregungen gegeben. 

G0003 - Sprüche, um eine Zigarette abzulehnen

Deine Gründe gegen das Rauchen

Du wirst bestimmt auch Gründe finden, die dich überzeugen, dass rauchfrei zu sein, eine gute Entscheidung ist.

Lasse dich von den Antworten der Nichtraucher/-innen und Ex-Raucher/-innen inspirieren: Sportliche Leistung und FitnessGesundheit, keine Übelkeit wegen dem Rauchen, keine Erektionsstörungen, Pille ohne Gefahr, keine Brandgefahr, Freiheit statt Abhängigkeit, Geld für Freizeit und Ferien und kein Stress, dauernd Zigaretten besorgen zu müssen.

Für dich aus der Region

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

BS: Notfall, Krisensituation BS: Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik der UPK Basel

Fokus

Gewalt

Hast du dich nicht im Griff?

Gewalt

Du kannst lernen, cool und easy mit Konflikten umzugehen.

Themenfilme und Porträts

Beziehung und Sex

Themenfilme und Porträts

Erkennst du dich in den Geschichten dieser 9 Jugendlichen?

Für dich aus der Region

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

BS: Notfall, Krisensituation BS: Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik der UPK Basel

Fokus

Test

Der BMI-Rechner

Test

Zu leicht? Zu schwer? Oder doch OK?

Vom Konsum zur Sucht

Pornosucht

Vom Konsum zur Sucht

Wie erkennt man, ob der Konsum von Sexvideos zu einer Sucht geworden ist?