Fragen und Antworten

Inhalt

Ich werde geschlagen. Was nun?

Wirst du geschlagen, versuche zu entkommen. Sonst schütze dich, leiste heftige Gegenwehr und rufe Hilfe. Nimm Unterstützung in Anspruch, um das Geschehene zu verarbeiten.

Was machst du, wenn du merkst, dass eine Konfliktsituation aus dem Ruder läuft und du kurz davor bist, angegriffen zu werden? Laufe weg. Das ist die beste und intelligenteste Reaktion.

Wirst du geschlagen,

  • versuche, möglichst schnell zu entkommen
  • schütze deinen Kopf und Oberkörper mit den Armen (z.B. Arme vor Gesicht halten)
  • wenn du am Boden liegst, sorge dafür, dass die Füsse und nicht der Kopf nahe beim Gegner/der Gegnerin sind.
  • leiste heftige Gegenwehr. Oft meinen Opfer, dass sie auf Gegenwehr verzichten sollten, damit sich die angreifende Person beruhigt. Leider ist dies selten der Fall. Ein Täter lässt eher von einem sich heftig wehrenden Opfer ab.
  • Schreie „Hilfe“ (z.B. „Sie! Mit der roten Jacke!… Rufen Sie die Polizei!“)

 

Ist der Angriff vorbei, bist du wahrscheinlich unter Shock. Trotzdem solltest du so bald wie möglich

  • die Polizei informieren (auch wenn du nicht verletzt wurdest und durch Glück „heil“ davon gekommen bist; andere könnten dein Glück nicht haben)
  • Anzeige erstatten (die Polizei wird dich beraten)
  • Dir von einer Fachperson helfen lassen. Oft sitzt der Schock tief in der Seele und du erinnerst dich im Alltag immer wieder an das Geschehene. Hilfe in Anspruch zu nehmen ist mutig, nicht feige. Und somit die sinnvollste Entscheidung, um wieder in ein normales Leben zurückzufinden.

 

Patronat
Quelle/n
Autor/-in
Thomas Richter
Revisor/-in
Oliver Padlina

Für dich aus der Region

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

BS: Notfall, Krisensituation BS: Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik der UPK Basel

Fokus

Finds raus

Raucher: Deine Entscheidung

Finds raus

Weiter rauchen? Weniger rauchen? Aufhören?

Cannabis

Strafe

Cannabis

Wer mit einem Joint erwischt wird, muss mit einer Verzeigung und einer Busse rechnen.

Für dich aus der Region

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

BS: Notfall, Krisensituation BS: Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik der UPK Basel

Fokus

Tipps

Mobbing im Cyberspace?

Tipps

Einige grundlegende Regeln helfen dir, das Risiko von Cybermobbing zu reduzieren.

Tests

Essattacken und Erbrechen

Tests

2-4% aller jungen Frauen und 0.5% aller jungen Männer leidet an Bulimie: der Bulimie-Test