Anzeige erstatten

Inhalt

Fakten sind wichtig!

Die Fragen: Wer, was, wo, wie, wann warum?

Opfer und Zeugen sollen alles so gut wie möglich beobachten, damit sie viele Informationen an die Polizei weitergeben können. 

Die Polizei empfiehlt, wenn du eine Straftat beobachtest, sofort die Notfallnummer der Polizei, Telefon 117, anzurufen. Nur wenn die Polizei umgehend  alarmiert wird, kann sie eingreifen.

Je mehr die Polizei über den Vorfall weiss, desto höher sind die Ermittlungschancen: Darum ist es wichtig, dass du als Opfer oder als Zeuge/Zeugin so gut wie möglich beobachtest, was passiert ist. Präge dir das Schema «wer, was, wie, wo, wann?» gut ein.

Vor einem direkten Eingreifen bei einer massiven Straftat raten wir dir ab. Ein/-e Zeuge/Zeugin muss vor allem gut beobachten: Man muss sich seiner Verteidigungsfähigkeit schon sehr sicher sein und die Konsequenzen seines Eingreifens abschätzen können – sonst kann zu viel Zivilcourage gefährlich werden. Wichtig ist, dass du dem Opfer nach dem Angriff solange zur Seite stehst, bis die Polizei eintrifft.

Patronat
Autor/-in
Martin Boess

Für dich aus der Region

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

BS: Notfall, Krisensituation BS: Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik der UPK Basel

Fokus

Suchmaschinen

Der Suchprofi

Suchmaschinen

Diese Tricks helfen dir mit Google und Co. im Internet zu finden, was du suchst.

Gewalt

Ich werde geschlagen.

Gewalt

Wie du dich wehren kannst.

Für dich aus der Region

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

BS: Notfall, Krisensituation BS: Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik der UPK Basel

Fokus

HIV/AIDS

Treue schützt

HIV/AIDS

Aber nicht immer! Was du wissen musst, um Geschlechtskrankheiten wie HIV/AIDS zu vermeiden.

Test

Bist du onlinesüchtig?

Test

Der Onlinesucht-Test schafft Klarheit