Trotzdem gibt es Raucher/-innen

Inhalt

Mädchen und Junge

Die meisten Jugendlichen rauchen, um ein positives Gefühl zu verstärken, etwa um besondere Momente wie eine Party besser geniessen zu können oder weil es einfach Spass macht.

Auch rauchen sie häufig um mit negative Gefühle wie schlechter Laune besser umgehen zu können.

Jungen rauchen dabei mehr um positive Gefühle zu verstärken, Mädchen um negative Gefühle abzuschwächen.

Patronat
Quelle/n
Autor/-in
Martina Buchli

Für dich aus der Region

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

BS: Notfall, Krisensituation BS: Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik der UPK Basel

Fokus

Download

Musik, Videos

Download

Darfst du kostenpflichtige Musik und Videos vom Internet herunterladen ohne zu bezahlen?

Sport

"Es tut mir gut"

Sport

Sport hilft dir, konzentriert zu arbeiten, lindert Kopfschmerzen und fördert einen ruhigen Schlaf

Für dich aus der Region

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

BS: Notfall, Krisensituation BS: Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik der UPK Basel

Fokus

Freunde in Krise

Deine Hilfe zählt!

Freunde in Krise

So haben wir Freunden mit Suizidgedanken geholfen.

Rauchen

Süchtig? Sicher nicht!

Rauchen

Nikotin ist ein Suchtmittel. Teste deine Abhängigkeit.