Trotzdem gibt es Raucher/-innen

Inhalt

In meinem Freundeskreis ist Rauchen üblich

Gute Freund/-innen akzeptieren dich, ob du rauchst oder nicht. Es ist ein Zeichen für Eigenständigkeit und Reife, wenn man zulässt, dass Menschen verschieden sind und dass auch in engen Freundschaften nicht immer alle das Gleiche wollen.

Toll wäre auch, wenn du auf die Unterstützung deiner Freunden/innen zählen könntest, falls du aufhören willst zu rauchen.

Wenn im eigenen Umfeld geraucht wird, ist es schwieriger mit dem Rauchen aufzuhören.

G0004 - Mit dem Rauchen aufhören ohne die Freunde zu verlieren

 

Würdest du auf eine Person, die nicht mehr rauchen will, Rücksicht nehmen, z.B. indem du in ihrer Anwesenheit aufs Rauchen verzichtest? Gute Freunde / gute Freundinnen tun das. Sie sind für dich da. Sie helfen und unterstützen sich gegenseitig, und sorgen sich um dein Wohlbefinden.

Patronat
Autor/-in
Oliver Padlina
Revisor/-in
Susanne Lanker

Für dich aus der Region

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

BS: Notfall, Krisensituation BS: Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik der UPK Basel

Fokus

Rauchen

Wasserpfeife, Snus, Schnupftabak

Rauchen

Alternativen zu Zigaretten?

Wissenswertes

Psychische Störungen

Wissenswertes

Zwei Jugendliche erklären psychische Erkrankungen.

Für dich aus der Region

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

BS: Notfall, Krisensituation BS: Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik der UPK Basel

Fokus

Stress

Entspannung

Stress

Kurze Entspannungsübungen, grosse Wirkung.

Geschichten

Onlinesucht

Geschichten

Anna (16) verbringt die ganze Freizeit mit ihrem Handy. Ist sie onlinesüchtig?