Fragen und Antworten

Inhalt

Welchen Gefahren bin ich ausgesetzt, wenn ich als Jugendliche/r rauche?

Rauchen ist ungesund, so viel ist klar. Jugendliche Raucher/innen sind zudem besonderen Gesundheitsrisiken ausgesetzt.

Der Körper von Jugendlichen ist anfälliger für die Schäden des Rauchens als der von Erwachsenen, weil Jugendliche sich noch im Wachstum befinden.

Jugendliche, die rauchen, sind häufiger krank: Sie haben öfter Husten und Halsschmerzen, eine geringere sportliche Leistung, eine reduzierte Muskelkraft und vermehrt Knochenbrüche als Jugendliche, die nicht rauchen.

Langfristig sind Herzinfarkt und Herzversagen, Krebserkrankungen, Entzündungen und Atemprobleme, Thrombosen, Schlaganfälle und Diabetes möglich.

Patronat
Quelle/n
Autor/-in
Tina Hofmann
Revisor/-in
Thomas Beutler

Für dich aus der Region

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

BS: Notfall, Krisensituation BS: Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik der UPK Basel

Fokus

Tests

Essattacken und Erbrechen

Tests

2-4% aller jungen Frauen und 0.5% aller jungen Männer leidet an Bulimie: der Bulimie-Test

Unfair

Missachtete Rechte

Unfair

So kannst du vorgehen, um deine Rechte zu durchsetzen

Für dich aus der Region

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

BS: Notfall, Krisensituation BS: Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik der UPK Basel

Fokus

Rauchen

Süchtig? Sicher nicht!

Rauchen

Nikotin ist ein Suchtmittel. Teste deine Abhängigkeit.

Hilfe

Sexueller Missbrauch?

Hilfe

Du bist nicht allein