Der weibliche Körper

Inhalt

Besuch bei der Frauenärztin / beim Frauenarzt

Die Gründe für einen Besuch bei der Frauenärztin/beim Frauenarzt (auch Gynäkologe / Gynäkologin genannt) können ganz unterschiedlich sein.

Z.B. sich ein Verhütungsmittel verschreiben lassen, Kontrolle der körperlichen Entwicklung, Schmerzen bei der Menstruation usw.

Um dir die Pille verschreiben zu lassen, ist eine körperliche Untersuchung nicht unbedingt nötig. Ein Rezept für die Pille kannst du auch ohne einen Besuch beim Frauenarzt erhalten, z.B. auf der regionalen Familienberatungsstelle.

Der erste Besuch

Wann du zum ersten Mal zur Frauenärztin/zum Frauenarzt gehen willst, ist deine Entscheidung. Sobald du geschlechtsreif bist, spätestens jedoch mit 20 Jahren, ist eine regelmässige Kontrolluntersuchung empfehlenswert (alle 1 bis 2 Jahre).

Hast du dich für den ersten Arztbesuch entschieden? Suche jemanden, der/die sich genug Zeit für dich und deine Fragen nimmt.

Der erste Besuch beim Frauenarzt/der Frauenärztin besteht meistens aus einem Gespräch. Du kannst alles fragen, was mit deinem Körper, mit Sexualität und mit Verhütung zu tun hat. Er oder sie unterliegt der sog. Schweigepflicht, d.h. was ihr besprecht, bleibt unter euch und die Ärztin oder der Arzt gibt keine Informationen an Dritte weiter.

Vielleicht kann dir eine Freundin, deine Mutter oder Schwester einen Tipp geben, oder du lässt dir von einer Beratungsstelle in deiner Nähe eine Ärztin/einen Arzt empfehlen. 

Was passiert bei der Untersuchung?

Der Besuch beim Frauenarzt/bei der Frauenärztin besteht aus zwei Teilen:

  1. Das Beratungsgespräch 
    Hier lernst du den Arzt/die Ärztin kennen und hast die Möglichkeit, Fragen zu stellen, deine Anliegen vorzubringen und dich beraten zu lassen.
  2. Die körperliche Untersuchung
    Du wirst gebeten, dich auszuziehen und nimmst auf dem Untersuchungsstuhl Platz. Der Arzt/die Ärztin wird dich am Unterbauch und in der Scheide abtasten und ein sog. Spekulum in die Scheide einführen, mit dem er/sie den Muttermund (Eingang zur Gebärmutter) sehen kann. Wenn du Schmerzen hast, dann sage es unbedingt. Er oder sie wird auch deine Brüste abtasten. Die Ärztin/ der Arzt erklärt dir, was er/sie macht. Du kannst jederzeit Fragen stellen, wenn du etwas genau wissen willst.

Für dich aus der Region

anyway: Basler Treff für queere Jugendliche

AIDS, Hepatitis, Herpes...: Aids-Hilfe beider Basel

Beratungsstelle für Schwangerschafts- und Beziehungsfragen BL

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

habs: Anlaufstelle für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transmenschen, Intersexuelle, Asexuelle und Pansexuelle

Fokus

Stress

"Ich sage endlich Nein!"

Stress

Wer fähig ist, auch mal Nein zu sagen, hat weniger Stress… und mehr Geld

Stress

Mehr Power gegen Stress

Stress

Hast du ein Problem? Du bist ein Teil der Lösung

Psychische Gesundheit

Wie geht’s dir?

Psychische Gesundheit

Die «Wie geht’s dir?»-App hilft dir, dich besser zu fühlen und deine Gefühle zu verstehen. 

Für dich aus der Region

anyway: Basler Treff für queere Jugendliche

AIDS, Hepatitis, Herpes...: Aids-Hilfe beider Basel

Beratungsstelle für Schwangerschafts- und Beziehungsfragen BL

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

habs: Anlaufstelle für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transmenschen, Intersexuelle, Asexuelle und Pansexuelle

Fokus

Quiz

Rauchen

Quiz

Je mehr du weisst, desto mehr Punkte sammelst du

Cannabis

Nicht nur Rausch

Cannabis

Cannabis hat vielfältige Wirkungen im Körper und in der Psyche

Psychische Gesundheit

Wie geht’s dir?

Psychische Gesundheit

Die «Wie geht’s dir?»-App hilft dir, dich besser zu fühlen und deine Gefühle zu verstehen.