Wie entsteht Übergewicht? Und Untergewicht?

Inhalt

Gene

Unsere Gene haben ebenfalls einen Einfluss darauf, ob wir zu schwer oder zu leicht werden oder ob wir ein normales Körpergewicht entwickeln. 

Deshalb ist es nicht für alle gleich einfach, ihr Körpergewicht im Normalbereich zu halten. Generell kann aber jeder und jede ein gesundes Körpergewicht haben. Die Gene allein machen nicht übergewichtig.

In Familien, in denen die Mutter oder der Vater oder auch beide übergewichtig sind, sind die Kinder häufiger übergewichtig. Das liegt möglicherweise an vererbten Eigenschaften des Stoffwechsels. Es liegt aber meistens auch daran, dass solche Familien oft ungünstige Lebensgewohnheiten haben, welche Übergewicht begünstigen.

Wenn weder Mutter noch Vater einen aktiven Lebensstil haben, sind ihre Kinder wahrscheinlich auch wenig aktiv. Wenn Mutter und Vater tagsüber immer wieder mal naschen, werden vermutlich auch ihre Kinder oft naschen.

Übergewicht hat häufig mehr mit Gewohnheiten der Familie und Erziehung zu tun als mit der Vererbung.

Patronat
Quelle/n
Mehr Ich, weniger Waage (Erika Toman) ISBN 978-3-7296-0780-4 / Ursachen (bzga-kinderuebergewicht.de)
Autor/-in
Revisor/-in
Bettina Isenschmid

Für dich aus der Region

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

BS: Notfall, Krisensituation BS: Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik der UPK Basel

Fokus

Selbstwert

Bin ich ok?

Selbstwert

Herauszufinden, worauf du stolz sein kannst, tut gut!

Häusliche Gewalt

Jugendliche antworten

Häusliche Gewalt

Drei Jugendliche erleben häusliche Gewalt. Wir haben andere Jugendliche gefragt, was sie in ihrer Situation tun würden.

Für dich aus der Region

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

BS: Notfall, Krisensituation BS: Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik der UPK Basel

Fokus

Beruf

Es läuft nicht rund

Beruf

Probleme mit dem Lehrmeister? Schlechtes Betriebsklima? Schwierigkeiten in der Berufsschule?

HIV/AIDS

Treue schützt

HIV/AIDS

Aber nicht immer! Was du wissen musst, um Geschlechtskrankheiten wie HIV/AIDS zu vermeiden.