Freunden helfen

Inhalt

Mögliche Reaktionen

Jede/r reagiert anders, wenn sie/er auf ihre/seine Essstörung angesprochen wird. Wie gehst du damit am besten um? Lies hier weiter. 

Grundsätzlich gibt es drei Möglichkeiten, wie deine Freundin / dein Freund reagieren kann:

 

 

 

  1. Deine Freundin / dein Freund ist froh, dass du sie/ihn auf ihr/sein Problem angesprochen hast. Lies hier nach, wie du am besten darauf reagierst.
    • Versuch in diesem Fall, deine Freundin / deinen Freund darin zu unterstützen, sich professionell helfen zu lassen. Adressen und Links findest du unter Behandlung von Essstörungen.
    • Gib deiner Freundin / deinem Freund aber keine direkten Tipps, wie sie/er ihr/sein Verhalten ändern sollte. Das muss eine qualifizierte Fachperson machen.
  2. Deine Freundin / dein Freund reagiert zwiespältig: Sie/er sieht ihr/sein Problem zwar ein, will aber keine Hilfe. Sie/er habe kein richtiges Problem; sie/er bekäme das schon wieder in den Griff. Lies hier nach, wie du am besten darauf reagierst
    • Versuch in diesem Fall, behutsam vorzugehen. 
    • Du kannst deine Befürchtungen und Sorgen offen aussprechen, aber übe auf keinen Fall Druck zur Veränderung oder zum Handeln aus. Du würdest nur riskieren, dass sich deine Freundin / dein Freund dann ganz zurück zieht.
    • Warte, bis deine Freundin / dein Freund selber wieder auf dich zukommt. Wenn das nicht geschieht, kannst du sie/ihn ein zweites Mal auf ihre/seine mögliche Essstörung ansprechen.
  3. Deine Freundin / dein Freund blockt ab, sieht ihr/sein Problem nicht ein. Lies hier nach, wie du am besten darauf reagierst. 
    • In diesem Fall sind deine Möglichkeiten zu helfen beschränkt. 
    • Sprich deine Meinung trotzdem offen aus. 
    • Aber übernimm nicht die Verantwortung für deine Freundin / deinen Freund. Du hast es versucht – wenn sie/er sich nicht helfen lassen will, darfst du dich nicht verantwortlich fühlen. 
    • Wichtig ist aber, dass du die Freundschaft weiterhin aufrecht erhältst – auch wenn sich deine Freundin / dein Freund immer mehr von dir zurück zieht.

Für dich aus der Region

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

BS: Notfall, Krisensituation BS: Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik der UPK Basel

Fokus

Stress

Schlafprobleme

Stress

Hast du die Ursache des Schlafproblems beseitigt, kannst du wieder gut schlafen.

Aufgepasst

Internetfalle

Aufgepasst

Zweifelhafte Angebote im Internet: Erkennst du sie, umgehst du sie

Für dich aus der Region

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

BS: Notfall, Krisensituation BS: Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik der UPK Basel

Fokus

Sport

"Es tut mir gut"

Sport

Sport hilft dir, konzentriert zu arbeiten, lindert Kopfschmerzen und fördert einen ruhigen Schlaf

Test

Mitgegangen, mitgefangen

Test

Wie gross ist das Risiko, dass du wegen deiner Gruppe in Schwierigkeiten geraten wirst?