Behandlung, Therapie

Inhalt

Therapien in Kliniken

Wenn eine Essstörung weit fortgeschritten ist oder schon sehr lange andauert und/oder der Körper stark geschwächt ist, empfiehlt sich eine Therapie in einer Klinik oder in einem Spital.

Bei einer so genannten stationären Therapie übernachtet der/die Betroffene in der Klinik oder im Spital, damit er/sie intensiv begleitet werden kann.

Eine stationäre Therapie ist notwendig, wenn:

  • die körperliche Verfassung der/des Betroffenen lebensbedrohlich ist
  • sich die Symptome der Essstörung trotz ambulanter Behandlung (also einer Behandlung, bei welcher der/die Betroffene nicht in der Klinik oder im Spital übernachtet) nicht genügend verbessern
  • die Familie bzw. das Umfeld überfordert ist und das Leben nicht mehr bewältigt werden kann oder
  • Selbstmordgefahr besteht, weil der/die Betroffene an einer Depression leidet.
Patronat
Autor/-in
Revisor/-in
Christiane Schräer

Für dich aus der Region

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

BS: Notfall, Krisensituation BS: Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik der UPK Basel

Fokus

Trans*

Liam (27) erzählt

Trans*

Liam (27) ist Transmann, biologisch eine Frau, aber innerlich ein Mann. Offen spricht er über seine Geschichte...

Rauchen

Wasserpfeife, Snus, Schnupftabak

Rauchen

Alternativen zu Zigaretten?

Für dich aus der Region

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

BS: Notfall, Krisensituation BS: Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik der UPK Basel

Fokus

Alkohol

Durch Himmel oder Hölle?

Alkohol

Die Antwort von Oberstufenschüler/-innen

Clip

Bulimie

Clip

"Kotz dich nicht die Einsamkeit." Ein Video einer Oberstufenklasse.