Mit Konflikten umgehen

Inhalt

Unangenehme Gefühle können sinnvoll sein!

Gefühle wie Zweifel, Angst, Niedergeschlagenheit, Wut, Trauer und Frustration haben schon alle erlebt! Sie sind unangenehm, trotzdem machen sie Sinn, weil sie Dir mitteilen, was in Deiner Innenwelt geschieht, was Dir wichtig ist und was Du nicht willst.

Schwierige Gefühle können Dein Leben durcheinanderbringen. Sie können sogar der Grund dafür werden, dass Du anderen Menschen schadest. Im schlimmsten Fall durch Gewalt, die Dich am Ende in eine Massnahme oder ein Strafanstalt bringen kann.

Das muss aber nicht sein. Unangenehme Gefühle können zu Deinen Verbündeten werden: Sie können Dir dienen, anstatt Dir zu schaden. Wenn Du Deine Gefühle verstehst, können sie gute Ratgeber für Dich werden!

Wie Wut, Angst und andere unangenehme Gefühle Dir nützlich werden können, erfährst Du in den nächsten Artikeln. 

Patronat
Autor/-in
Michael Miedaner
Christian Platz

Für dich aus der Region

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

BS: Notfall, Krisensituation BS: Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik der UPK Basel

Fokus

Wissenswertes

Psychische Störungen

Wissenswertes

Zwei Jugendliche erklären psychische Erkrankungen.

Sex

Verhütung

Sex

Neben der Pille und Kondomen existieren weitere Verhütungsmittel, die häufig verwendet werden

Für dich aus der Region

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

BS: Notfall, Krisensituation BS: Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik der UPK Basel

Fokus

Vom Konsum zur Sucht

Pornosucht

Vom Konsum zur Sucht

Wie erkennt man, ob der Konsum von Sexvideos zu einer Sucht geworden ist?

Tests

Essattacken und Erbrechen

Tests

2-4% aller jungen Frauen und 0.5% aller jungen Männer leidet an Bulimie: der Bulimie-Test