Regelmässig, häufig

Inhalt

Weiter so – oder anders?

Was spricht für den Alkoholkonsum, was gewinne ich damit? Wie viel will ich trinken? Welche Risiken gehe ich ein und welche Nachteile nehme ich in Kauf?

Wäge deine Argumente gegeneinander ab und triff eine Entscheidung! Wo stehst du jetzt?

  • Ich will nichts an meinem Trinkverhalten ändernDu möchtest nichts ändern – das ist deine Entscheidung. Wichtig ist, dass du keine alkoholbedingten Probleme bekommst. 

    Wenn du regelmässig und häufig trinkst oder dich volllaufen lässt, ist das ein problematisches Trinkverhalten, weil du damit früher oder später Probleme bekommen kannst.

    Wir empfehlen dir, dir die Nachteile eines regelmässigen Alkoholkonsums noch einmal klar zu machen.

    Wenn du trotz gesundheitlicher Gefahren Alkohol konsumierst, solltest du zumindest einige Regeln zur Risikoverminderung kennen.
  • Ich möchte weniger Alkohol trinkenDamit vermeidest du mit oder wegen Alkohol Probleme zu kriegen und kannst sogar Geld für Anderes sparen – gute Entscheidung!

    Manchmal ist es aber nicht so einfach, diesen Entscheid umzusetzen. Tipps, wie du deinen Alkoholkonsum reduzieren kannst, findest du hier.
  • Ich weiss es noch nichtDu musst dich auch nicht jetzt entscheiden. Es ist aber gut, dass du dir Gedanken machst und weisst, wann Alkoholkonsum schädlich oder gefährlich ist.
Patronat

Für dich aus der Region

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

BS: Notfall, Krisensituation BS: Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik der UPK Basel

Fokus

Clip

Kettenraucher?

Clip

Video einer Oberstufenklasse

Test

Bist du ein Web-Profi?

Test

Oder surfst du mit hohem Risiko im Web? Der „watch your web“-Test gibt dir die Antwort.

Für dich aus der Region

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

BS: Notfall, Krisensituation BS: Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik der UPK Basel

Fokus

Finds raus

Alkohol: Wie viel ist ok?

Finds raus

Das hängt auch von deinem Alter ab

Tests

Zu dick! Oder doch zu dünn?

Tests

1% aller jungen Frauen und 0.1% aller jungen Männer leidet unter Anorexie: der Anorexie-Test