Ab und zu

Inhalt

Weiter so – oder anders?

Was spricht für den Konsum, was gewinne ich damit? Wie viel will ich trinken? Welche Risiken gehe ich ein und welche Nachteile nehme ich in Kauf? 

Wäg deine Argumente gegeneinander ab und triff eine Entscheidung!

Wo stehst du jetzt?

  • Ich trinke weiterhin ab und zu alkoholische GetränkeWichtig ist, dass du die Risiken des Alkoholkonsums kennst, damit du keine Probleme mit oder wegen Alkohol bekommst. Überleg dir jeweils, wie viel und in welchen Situationen du trinkst, damit der Alkoholkonsum ein Genuss bleibt.
  • Ich möchte auf Alkohol verzichten Damit vermeidest du, mit oder wegen Alkohol Probleme zu kriegen, und kannst sogar Geld für Anderes sparen!
  • Ich möchte eigentlich mehr Alkohol trinkenWichtig ist, dass du mit Alkohol keine Probleme bekommst. Wenn du regelmässig und häufig trinkst oder dich volllaufen lässt, muss das als problematischer Konsum bezeichnet werden, weil du so früher oder später Probleme bekommen kannst. 

    Damit du also nicht zu tief ins Glas schaust, empfehlen wir dir, dir die Nachteile regelmässigen Alkoholkonsums noch einmal klar zu machen. Es ist auch hilfreich, mit einer Vertrauensperson über deine Situation zu sprechen. 
Patronat

Für dich aus der Region

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

BS: Notfall, Krisensituation BS: Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik der UPK Basel

Fokus

Coole Welt

Schein und sein: Internet-Profile

Coole Welt

Hast du in Facebook und Co. den Eindruck, dass es allen anderen besser geht als dir?

Game

Glücksspiel

Game

Weisst du, was ein Glücksspiel ist? Hier kannst du dein Wissen testen.

Für dich aus der Region

BL: Notfall, Krisensituation BL: Kinder- und Jugendpsychiatrie KJP

BS: Notfall, Krisensituation BS: Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik der UPK Basel

Fokus

Tricks

Glücksspiel

Tricks

Diese Tricks verwenden Anbieter, um Spiele möglichst attraktiv zu gestalten.

Freizeit

Spannende Ideen

Freizeit

Möchtest du dich in der Schweiz für ein Anliegen engagieren oder dich einfach erholen?