Angebote und Beratung
in Ihrer Nähe.

Elternberatung - Projuventute

Schweiz | zur Website | elternberatung@projuventute.ch

Telefonberatung 24/24
058 261 61 61
Ob Alltagsfragen oder Krisensituation: Wir beraten Sie individuell, professionell und kostenlos.
Mehr...

Online-Beratung
Im geschützten Bereich
Wir beraten Sie auch schriftlich. Die Kommunikation findet im gesicherten Bereich auf der Webseite von ProJuventute statt.
Mehr...

Weitere Fachstellen in Ihrer Nähe
Sie finden hier Beratungsstellen für Eltern und Bezugspersonen von Kindern und Jugendlichen.
Mehr...

Anbieter: Pro Juventute

Elternnotruf

Aargau | Bern | Graubünden | Solothurn | Zug | Zürich | zur Website

Der Elternnotruf ist eine Anlaufstelle für Eltern oder Bezugspersonen von Kindern und Jugendlichen in jedem Alter. Sie können Ihre Fragen zur Erziehung mit uns besprechen. 

Besonders unterstützen wir Sie, wenn Situationen eskalieren, es zum Konflikt, einer Familienkrise oder zu Gewalt kommt. Das kann psychische Gewalt, physische Gewalt oder sexuelle Gewalt in der Familie sein.

Wir sind immer erreichbar: Am Telefon oder per E-Mail erreichen Sie uns an 365 Tagen während 24 Stunden. Wir beraten Sie auch gerne persönlich in unserer Beratungsstelle in Zürich. Bitte rufen Sie uns vorher für einen Termin an.

Unsere Beratung ist vertraulich und auf Wunsch anonym. Telefon- und Mailberatungen sind kostenlos. Nur persönliche Beratungen vor Ort sind kostenpflichtig. Die Kosten bemessen sich nach Ihrem Einkommen.


Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen (FSP)

Schweiz | zur Website

Sind Sie auf der Suche nach einem Psychologen oder einer Psychologin?

Finden Sie den Psychologen oder die Psychologin, die Ihnen aufgrund des Wohnortes, des Angebots oder von Schlüsselbegriffen entspricht. 

Psychologinnen und Psychologen, die Mitglied der Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen sind, dürfen den Titel «Psychologe/Psychologin FSP» tragen. Dieses Qualitätslabel garantiert, dass die Psychologin oder der Psychologe über Hochschulabschluss auf Masterstufe verfügt, sich verpflichtet hat, regelmässig an Fortbildungskursen teilzunehmen und sich an die Berufsordnung der FSP hält.

Die Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen (FSP) wurde 1987 gegründet und ist der grösste Berufsverband von Psychologinnen und Psychologen in der Schweiz. Sie zählt heute rund 8000 Mitglieder - davon ca. 50% Psychotherapeut(inn)en - und besteht aus 45 Gliedverbänden.

Anbieter: Föderation Schweizer Psychologinnen und Psychologen (FSP)

Psychiater/-innen in der Schweiz

Schweiz | zur Website

In einer Krisensituation können Sie sich einem Psychiater oder einer Psychiaterin wenden. Auf dieser Website finden Sie die Kontaktangaben.

Anbieter: doktor.ch

Selbsthilfegruppen in der Schweiz

Schweiz | zur Website

Selbsthilfe ist vielseitig und nimmt unterschiedliche Formen an: Örtliche Selbsthilfegruppen, bei seltenen Themen die Vernetzung einzelner Personen miteinander und Selbsthilfeangebote im Internet gehören dazu. Menschen mit demselben Problem, einem gemeinsamen Anliegen oder in einer gleichen Lebenssituation schliessen sich zusammen, um sich gegenseitig zu helfen. 


Dachverband der Vereinigungen von Angehörigen psychisch Kranker

Schweiz | zur Website

Wenn Angehörige erfahren oder ahnen, dass ein Familienmitglied eine psychische Krankheit hat, sind sie sehr oft hilflos und ratlos. Niemand hat sie auf diese Situation vorbereitet. Über den Dachverband der Vereinigungen von Angehörigen psychisch Kranker finden Sie die regionalen Adressen, an welche Sie sich wenden können, falls Sie Informationen benötigen.

Anbieter: VASK

e-Beratung zum Thema «Familien mit einem psychisch belasteten Elternteil» von Kinderseele Schweiz

Deutschschweiz | zur Website | info@kinderseele.ch

Fast jeder Zweite leidet mindestens einmal in seinem Leben an einer psychischen Erkrankung. Viele psychisch kranke Menschen sind Eltern minderjähriger Kinder und Jugendlicher. Das Institut Kinderseele Schweiz bietet eine anonyme und kostenlose e-Beratung für betroffene Eltern, deren Umfeld und Jugendliche psychisch belasteter Eltern an. Dieses Angebot bietet das iks mit der fachlichen Unterstützung von Pro Mente Sana an. Anfragen werden innert maximal drei Arbeitstagen beantwortet.

Haben Sie Fragen zum Elternsein mit einer psychischen Krankheit? Sind Sie sich unsicher, wie Sie mit Ihren Kindern über Ihre psychische Belastung sprechen können? Brauchen Sie einen Rat für Ihre komplizierte Situation? Vielleicht ist Ihre Frau oder Ihr Partner psychisch erkrankt? Stellen Sie uns Ihre Frage. Unsere Peers, das sind (ehemalige) Selbstbetroffene, und Fachpersonen beraten Sie gerne. Peers sind Expert*innen durch Erfahrung, die nun ihr Wissen nutzen, um anderen hilfreich zur Seite zu stehen. Unsere erwachsenen Peers sind alle selber Eltern und wissen, wie schwierig und herausfordernd es sein kann, mit einer psychischen Belastung den Bedürfnissen der Kinder weiterhin gerecht zu werden.

Ab Sommer 2020 bieten wir auch persönliche Beratungen in unserer Beratungsstelle in Winterthur an.

Anbieter: IKS

Kampagne «Wie geht’s dir?»: Über psychische Belastungen im Familienalltag sprechen hilft!

Deutschschweiz | zur Website

Kampagne «Wie geht’s dir?»: Über psychische Probleme im Familienalltag sprechen hilft!

Psychische Gesundheit ist für Familien ein wichtiges Thema. Zum einen werden in der Kindheit die Grundlagen für eine gesunde psychische Entwicklung gelegt. Zum andern ist die ganze Familie betroffen, wenn ein Mitglied der Familie psychisch erkrankt.

Manche Eltern möchten ihr Kind schonen und vermeiden es, mit ihm über die psychische Probleme der Mutter, des Vaters, eines Geschwisters oder des Kindes selbst zu sprechen. Dem Kind ist damit nicht geholfen. Kinder spüren, wenn etwas aus dem Gleichgewicht geraten ist. Sie brauchen Erwachsene, die mit ihnen darüber sprechen.

Die Kampagne «Wie geht’s dir?» bietet betroffenen Familien und deren Umfeld Gesprächtipps und eine Broschüre für Kinder, Jugendliche, Angehörige und für Fachpersonen. 

Weitere Informationen und Gesprächtipps unter: www.wie-gehts-dir.ch

Anbieter: Trägerschaft

Notfall: 144 (Sanität) - 117 (Polizei) - 145 (Vergiftung) - 1414 (REGA)

Schweiz | 0-99 Jahre

144 - Sie bekommen rasch Hilfe bei allen medizinischen Notfällen.
117 - In kürzester Zeit ist die Polizei bei Notfällen bei Ihnen.
145 - Das Tox-Zentrum gibt Ihnen rund um die Uhr unentgeltlich ärztliche Auskunft bei Vergiftungsfällen und -verdacht.
1414 - Die Rettungsflugwacht unterstützt Menschen in Notlagen per Helikopter


Sucht Schweiz - Beratung

Deutschschweiz | zur Website

Haben Sie Fragen zu Alkohol, Tabak oder anderen Drogen? Brauchen Sie Rat? Wir antworten Ihnen persönlich, wenn immer möglich innerhalb von drei Werktagen. Dieser Auskunftsdienst ist anonym und kostenlos. Per Internet oder telefonisch: 0800 104 104.

Anbieter: Sucht Schweiz